Liebe allein genügt nicht,
  man muss auch können und wollen

Über mich 

 

Seit ich denken kann, bin ich vernarrt in Hunde.


Als Kind bekam ich keinen, hatte aber das Glück, einen Mann kennen zu lernen, der meine Leidenschaft teilt. Und nun leben wir seit über 20 Jahren mit Hunden und Katzen zusammen, die meist vom Tierschutz zu uns kamen.

Fast nie geplant, waren sie oft plötzlich in unserem Leben und weil sie Hilfe brauchten und keiner sie haben wollte, blieben sie bei uns.

Irgendwann waren es fünf und unser Limit erreicht. Fünf Hunde unterschiedlicher Größe, mit ganz eigenen Macken und Bedürfnissen sind nicht immer leicht zu händeln. Mit den jüngeren gingen wir joggen, den älteren reichten langsame Spaziergänge. Die Collie-Mix Hündin liebte Dogdance und natürlich musste auch mit allen regelmäßig geübt werden.

Während die einen misstrauisch gegenüber Männern waren, konnten die anderen nicht so gut mit fremden Hunden und alle waren Jäger, die im Wald an der Leine bleiben mussten.

Rückblickend gesehen: es war anstrengend, aber ich möchte keinen der Hunde missen.

In den letzten Jahren mussten wir nach und nach Abschied nehmen, was jedes Mal wieder schlimm war, auch wenn man natürlich weiß, das ein Hundeleben viel zu kurz ist.

Aber auch wenn kein Hund ersetzbar ist, es ist immer wieder schön, eine neue Pfotenpersönlichkeit kennenzulernen und bei uns zu hause zu integrieren.            
Mit ganz verschiedenen Charakteren bereichern sie unser Leben und sind unsere Lehrmeister. Was liegt näher, als meine Hundeschule Charakterpfoten zu nennen?

Ich habe unzählige Hundebücher gelesen, Seminare bei verschiedenen Dozenten besucht, selbst als Kunde Hundetrainer und Hundeschulen erlebt .

Im Frühjahr 2012 habe ich bei der Hundeakademie Perdita Lübbe in Darmstadt die Weiterbildung zum Mensch-Hund-Berater absolviert.Und natürlich ist Weiterbildung auch heute eine Selbstverständlichkeit für mich.Nicht nur,weil ich neugierig bin und gespannt auf andere Sichtweisen und Möglichkeiten.Über den eigenen Tellerrand schauen gehört nicht nur im Hundetraining einfach dazu.

 
Es gibt viele verschiedene Methoden, einen Hund zu erziehen.Der Markt ist so unübersichtlich, das es immer schwieriger wird, sich zu orientieren.

10 Hundetrainer haben womöglich 10 verschiedene Antworten für das gleiche Problem.
Und was nun?

Zum entspannten Leben mit Hunden gehören meiner Meinung nach Vertrauen und Respekt auf beiden Seiten des Mensch-Hund-Teams.

Das Training muss zum Menschen und seinem Hund passen, soll Spaß machen und in einer Atmosphäre stattfinden, wo Lernen möglich ist.

Die Erziehung ihres Hundes kann und will ich Ihnen nicht abnehmen. Aber ich möchte Ihnen helfen, die Sprache Ihres vierbeinigen Gefährten besser zu verstehen.

"Liebe allein genügt nicht. Man muss auch Können  und Wollen"

Wenn Sie ihren Hund lieben und an Ihrer Beziehung arbeiten wollen, bin ich gerne für Sie da.

Ihre Birgit Wildemann